Badingen mit Sonnenschein und der AFK mit Platz 3

In Badingen schien wohl zum ersten Mal bei einem Turnier die Sonne - aber das hatten sich die Jungs und Partnerinnen von Traktor Badingen auch verdient, die fast ganz allein ihr Turnier gestemmt haben. Und so war es sicher auch verdient, wenn sie am Ende des Turniers den zweiten Platz belegten. Sechs Mannschaften gingen in Badingen an den Start und spielten faire Spiele, davon aber einige an der Zahl, denn es wurde Hin- und Rückrunde gespielt.

 

Am Ende wurden folgende Platzierungen belegt:

1. Altmark Records

2. Traktor Badingen

3. Ackerfurche Könnigde

4. SSV Deetz

5. Grünenwulscher Koppelkicker

6. Flötenberger Bauernkicker

 

Als bester Torwart wurde "Locke" von den Flötenberger Bauernkicker gewählt, denn er hielt so einige starke Bälle gekonnt aus seinem Kasten.

 

Und ganz besonders groß war die Freude, dass unser Spieler Marko Kapahnke als bester Spieler ausgezeichnet wurde. Und das nicht unverdient, schließlich hat er 8 Tore geschossen! Quasi fast all unsere Tore. Super Marko! Wir sind stolz auf dich.

 

Und mal wieder ein Dankeschön an unsere Aushilfstorwarte und natürlich auch Aushilfsspieler.

Klein aber fein

Das diesjährige Fußballfreizeitturnier der Kremkauer fand anlässlich des Dorffestes statt. Um 13 Uhr trafen ganze drei Mannschaften auf dem Sportplatz in Kremkau aufeinander. Das waren die Kremkauer selbst, natürlich die Ackerfurche Könnigde und zum ersten Mal dabei die Kicker des BTV (Biertrinkervereines) Tomatensofa 06.

In zwei mal 10 Minuten, jeder gegen jeden, mit Hin- und Rückrunde gingen die Jungs in fairem Kampf, aber auch mit guter Laune in die Spiele. Den Spielern der Ackerfurche Könnigde sollte es nicht gelingen, „die Türklinke zu drücken“, also auf deutsch gesprochen, ein Tor zu schießen – entweder war der Ball zu lasch, ging an die Latte oder den Pfosten oder wurde in letzter Sekunde abgefälscht. Aber man kann auch sagen, das war alles so gewollt, denn der Pokal für den Drittplatzierten war der einzige, der sich öffnen ließ und aus dem man trinken konnte!!! Und nur darum ging es.

Der erste Platz ging an die Truppe der coolen Jungs vom Tomatensofa, die es sich nicht nehmen ließen, mit den ebenso coolen Jungs der Ackerfurche ein Gruppenfoto zu machen und gemeinsam viel Spaß hatten.

Und die Ackerfurche dankt für den super Einsatz der beiden gegnerischen Torwarte in unserem Tor.

Den Kremkauern, die sich Platz 2 erkämpften, danken wir für die Einladung zum Turnier und die faire Spielweise.

Der achte Stern ist da!!!

Am 30.08.2014 luden die Grünenwulscher Koppelkicker zu ihrem Fußball-Freizeitturnier nach Bülitz ein. Fünf Mannschaften waren mit von der Partie. Natürlich auch Ackerfurche Könnigde. Auf Grund der schmalen Besetzung der Ackerfurche halfen Spieler von Traktor Badingen aus und umgekehrt genauso. Somit hatten beide Mannschaften ihre Spiele ganz gut im Griff, auch wenn das ein oder andere Spiel mal verloren wurde.

Im Endergebnis und das zählt, gelang Könnigde der Turniersieg und somit hielten wir Urkunde und Pokal in der Hand und haben nun endlich den neunten Stern.

 

Die Platzierungen waren wie folgt:

1. Ackerfurche Könnigde

2. Kremkau

3. Traktor Badingen

4. Grünenwulscher Koppelkicker

5. Grassauer Wiesenpieper

Ein ganz besonderes 1. Mai Turnier

Ganz besonders und rundum gelungen war unser diesjähriges 1. Mai-Fußball-Freizeitturnier auf der Treffenfeld-Arena Könnigde.

Mit neuen Trikotssätzen und neuen Tornetzen, gesponsert von der Ortschaft Könnigde, glänzten unsere Jungs.

Zum ersten Mal konnten wir weitere neun Mannschaften in Könnigde bei bestem Fußball- und Ausflugswetter begrüßen. So waren auch zahlreiche Zuschauer zum Schauen und Anfeuern vor Ort. Gern verweilten sie bei kühlen Getränken, lecker Gegrilltem oder frisch gebackenem Kuchen auf dem Sportplatz und schauten gespannt den Spielen der zehn Mannschaften zu.

Auf Grund der Vielzahl an Mannschaften wurde in zwei Gruppen gespielt, von denen jeweils die beiden Erstplatzierten sich weiter qualifizierten. Von Gruppe A waren das Traktor Badingen und die Grünenwulscher Koppelkicker und von Gruppe B Kremkau und wir, die Ackerfurche Könnigde. Ganz besonders spannend war da das Spiel zwischen Grünenwulsch und Könnigde, was nach einem 0:0 eine Verlängerung und ein anschließendes Elfmeterschießen notwendig machte. Dank unseres Torwartes "Kappi", der einen der Schüsse halten konnte, kamen wir in die Endrunde. Allerdings mussten wir uns hier den Kremkauern geschlagen geben und ihnen den 1. Platz und den Siegerpokal überlassen.

Aber wir sind trotzdem stolz, zweiter von zehn geworden zu sein!

 

Hier die Platzierungen:

1. Kremkau

2. AFK

3. Traktor Badingen

4. Grünenwulscher Koppelkicker

5. Hölle Hohenwulsch

6. Grassauer Wiesenpieper

7. Turbine ZS e.V. Arneburg

8. SV Algenstedt

9. Altmark-Wölfe Gardelegen

10. Flötenberger Bauernkicker

 

Auch unseren Mädels wollen wir an dieser Stelle einmal danken. Ohne eure Unterstützung könnte das Turnier nicht das sein, was es ist. DANKE

Der Vorabend des 1. Mai

Zum Aufbau und den letzten Vorbereitungen wurde gerufen - Linien ziehen, neue Tornetze aufhängen, Getränkepavillon und Sauerstoffzelt aufbauen und natürlich den Abend gemütlich ausklingen lassen.

AFK beim Elbdeichmarathon zahlreich vertreten

Am Sonntag gingen in Tangermünde zum Elbdeichmarathon gleich 12 Läufer für die Ackerfurche Könnigde an den Start. Vier von ihnen starteten im Halbmarathon und die anderen acht liefen 10 Kilometer.
Schnellster auf 10 Kilometern war Norbert Krause mit 0:58:29,2, womit er auf Platz 242 landete. Im Halbmarathon hatte Alexander Freivogel, auch Atze genannt, mit einer Zeit von 1:36:32,3 und Platz 62 die Nase vorn. Dieser super Lauf hat ihm eine Kiste Havana beschert, aber auch einen Fastenmonat gekostet! Atze, Hut ab!
Der AFK zieht außerdem seinen Hut vor seiner Ortsbürgermeisterin Elke Freivogel, die mit 60 Jahren und jugendlichem Leichtsinn an den Start ging. Sie belegte eine super Platzierung und kam fröhlich, wie immer, und taufrisch durchs Ziel gerannt. Elke, wir sind stolz auf dich, ebenso wie auf alle anderen, die für die Ackerfurche Könnigde angetreten sind und tapfer ihre Strecke absolviert haben.

 

Hier auch die anderen Läufer und belegten Plätze:

 

Halbmarathon
Alexander Freivogel auf Platz 62
Jan Freivogel auf Platz 407
Sören Schulze auf Platz 408
Mark Bauermeister auf Platz 537

10 Kilometer
Norbert Krause auf Platz 242
Dirk Fähse auf Platz 310
Elke Freivogel auf Platz 247
Jacqueline Kapahnke auf Platz 248
Stephanie Zeitz auf Platz 279
Stefanie Otte auf Platz 280
Melanie Krause auf Platz 281
Susann Krüger auf Platz 282

Die heiße Phase für den 1. Mai beginnt

Das in der kleinen und doch sehr beweglichen Ortschaft Könnigde bald wieder etwas los ist, davon zeugt seit Donnerstagabend an der Abbiegung in Richtung Könnigde ein buntes Schild. Der Aufsteller weist auf das bevorstehende Fußballfreizeitturnier der Ackerfurche Könnigde (AFK) hin und dient dem Heimatverein "Joachim Hennigs von Treffenfeld" Könnigde e.V. gleichfalls als Vorankündigung für den Herrentag. Das Aufstellen haben der AFK-Manager Michael Raue und seine Lebensgefährtin Nadine Kuhle gemeinsam vorgenommen. Bereits seit 2007 organisiert die Freizeitmannschaft Ackerfurche Könnigde ein Fußballturnier für Freizeitmannschaften der Region, das traditionell am 1. Mai auf der Treffenfeld-Arena, dem Sportplatz in Könnigde, stattfindet. Ohne die Unterstützung der Ortschaft Könnigde und des ortsansässigen Treffenfeld-Vereines wäre solch eine großes Veranstaltung, an der in diesem Jahr auch 8 Gastmannschaften teilnehmen sowie Zuschauer aus der Gemeinde und den Nachbarortschaften kommen, nicht möglich und finanziell nicht zu stemmen. Zu den 8 Freizeitmannschaften, die zusammen mit der Ackerfurche Könnigde um die Siegerpokale kämpfen werden, gehören die Altmark-Wölfe Gardelegen, die Flötenberger Bauernkicker, die Grassauer Wiesenpieper, die Grünenwulscher Koppelkicker, Hölle Höhenwulsch, Kremkau, der SV Algenstedt und Trakor Badingen. Das Turnier wird um 11 Uhr angepfiffen. Die Gäste und Besucher erwarten spannende Spiele, nette Unterhaltung und beste Versorgung mit Getränken, Gegrilltem, Kaffee und Kuchen sowie Eis. Für die jüngsten wird es eine kleine Hüpfburg geben und für einen Farbtupfer werden die Bismarker Diamonds e.V. sorgen.

Freizeitsportler engagieren sich für die Ortschaft

Spielenachmittag des AFK am 08.02.2014

Am Samstag riefen die Mitglieder des Fußballfreizeitvereines "Ackerfurche Könnigde" zum alljährlichen Spielenachmittag auf.  Eingeladen waren Groß und Klein sowie Jung und Alt aus der gesamten Ortschaft Könnigde. Damit zeigten die jungen Leute um ihren Trainer und Manager Michael Raue, dass nicht nur Sport, Feiern und gute Getränke im Vordergrund stehen, sondern auch der Zusammenhalt im Ort.
So versammelten sich um 13 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus 27 Könnigder, um bei Skat, Doppelkopf, Poker und Rommé gegeneinander anzutreten und den Wanderpokal zu erspielen.
Bis nach 18 Uhr wurde gewetteifert, geplaudert und Spaß gehabt. Dabei sorgten die Spielerfrauen des AFK mit Getränken, Kaffee und selbst gebackenem Kuchen, sowie Bockwurst für das leibliche Wohl der Gäste.
Die Siegerehrung nahm Trainer Michael Raue zusammen mit dem Nachwuchs des AFK, der 12-jährigen Jasmin Kuhle und dem 31/2 -jährigen Robin Otte vor, die für ihn die Handreichungen mit Pokalen und Preisen übernahmen.
Folgende Erstplatzierte konnten sich über einen Pokal sowie einen Einkaufsgutschein im Wert von 20 Euro freuen:

                Skat                      Achim Strauer          mit 2183 Punkten
                Doppelkopf       Matthias Lackert          mit 550 Punkten
                Poker                   Kai Freivogel

Die Zweit- und Drittplatzierten erhielten ebenfalls Einkaufsgutscheine im Wert von 15 und 10 Euro.

Beim Rommé gewann Rosi Gille mit 389 Punkten eine Flasche Sekt. Aber auch alle anderen Teilnehmer erhielten eine kleine Sektflasche als Anerkennung und Dankeschön.
Es war für Ausrichter sowie Gäste eine gelungener Spielenachmittag, der auch in den nächsten Jahren fortgeführt werden soll.

Für den Fußballfreizeitverein Ackerfurche Könnigde stehen für 2014 nach absolvierter Migliederversammlung mit Bowlingausflug und dem Kartenturnier das eigene Fußballturnier, traditionell am 1. Mai, und die Auswärtsturniere bei den anderen Fußballfreizeitmannschaften aus der Region an.

Mitgliederversammlung mit Bowling-Ausflug am 25.01.2014

Auch die Mitgliederversammlung 2014 führte die Mitglieder der Ackerfurche Könnigde nach Magdeburg. Schließlich hieß es, den Bowling-Wanderpokal entweder zu verteidigen oder zu erobern. Es gingen Frauen gegen Männer an den Start. Zwei Stunden lang wurde bei leckeren Getränken und nettem Geplänkel gewetteifert, wobei die Männer immer den Sieg vor Augen hatten. Aber da sie ja auch immer Gentlemen sind, ließen sie der Weiblichkeit den Vortritt und Nadine gewann den Wanderpokal mit 238 Punkten vor Christoph mit 226 und Marko mit 223 Punkten.
Gemeinsam erklammen sie das Siegerpodest.

Unterdessen wurde unserem Trainer und Manager Michi nachträglich zum Geburtstag gratuliert und auf sein Wohl getrunken.
Die eigentliche Mitgliederversammlung fand im Chicago's statt, wo Themen, wie ein neuer Trikotsatz, das bevorstehende Kartenturnier, das 1. Mai Turnier und die Auswärtseinsätze besprochen wurden. Als dieser Tagesordnungspunkt beendet war, konnte in gemütlicher Runde gespeist werden.

Und das Abendresümee war: das muss zur Tradition werden!

Unser Trainer, Straui, meint: "Wir sind der FC Bayern unter den Dorfmannschaften"